Informationen zu DOCTOR BABOR TheraPRO Peels - Kosmetik Julia Hemau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Informationen zu DOCTOR BABOR TheraPRO Peels

Info & Anfahrt
Fragen und Antworten zum Thema Fruchtsäurepeeling

Weitere Informationen erhalten Sie bei einem Beratungsgespräch zum Fruchtsäurepeeling.
Frau Julia Miroschnik, als zertifizierte DOCTOR BABOR PRO Expertin, erörtern Ihnen gern das Treatment und geht gern auf Ihre Fragen ein.
Bitte kontaktieren Sie uns vorab für eine Terminvereinbarung.
 
Was sind Fruchtsäure-Peelings - auch AHA Peeling genannt.
 
Fruchtsäure Peelings sind AHA Peelings. Hierbei werden als Hauptbestandteile die Alpha-Hydroxysäuren (AHA) natürlichen Ursprungs eingesetzt. So z. B. Milch-, Wein-, Zitronen-, Apfel-, Glykolsäure.
Auf der Haut lösen diese Fruchtsäuren die Kittsubstanz zwischen den Hornschüppchen auf. Dadurch lockern sich die Hautzellen und können, je nach eingesetztem Peeling und Dauer der Anwendung, unterschiedlich tief abgetragen werden.
 
TheraPRO Peels nennt DOCTOR BABOR die Fruchtsäurebehandlungen!
 
Mit der DOCTOR BABOR PRO AHA Behandlung kommen Ausgeklügelte und lange getestete Kompositionen verschiedenster Fruchtsäuren zum Einsatz. Mit einem exakt ausgewogenen Verhältnis an Fruchtsäureanteilen sorgen sie bei fachgerechter Profianwendung im Institut für eine kontrollierte, gleichmäßige Hornzellablösung und fördern eine Hautregeneration. Selbst empfindliche Haut wird dabei nicht unnötig belastet oder gestresst.

 
Welche Wirkung kann ich von einem Fruchtsäurepeeling erwarten?
 
Sofort-Wirkung:
 
  • Ihr Teint ist sofort sichtbar frischer, strahlender und glatter!

  • Ihre Haut wird feiner
         weil Hornschüppchen aus dem Zellverbund gelöst und abgetragen werden

  • Ihre Hautbild wird strahlender
         weil Verhornungen besonders am Porenausgang entfernt werden und die Haut nicht mehr so schnell zu glänzen beginnt
         und länger ihr Strahlen behällt.

  • Ihre Unreinheiten reduzierten sich
         weil in der Haut sitzenden Verunreinigungen gelockert werden und sich rascher abbauern können.

  • Ihre Haut kann die Wirkstoffe die sie ihr mit der täglichen Pflege zuführen deutlich besser aufnehmen
         weil durch die porentiefe Reinigung und das nachhaltige Abtragen der Hornschüppchen die Aufnahmefähigkeit der Haut
         um ein Vielfaches steigt.

  • Ihre Haut wird glatter
         weil locker aufsitzende verklebte Schüppchen, die das raue Gefühl bewirken, entfernt werden.

 
Die Langzeitwirkung die meist erst 2 – 3 Wochen nach der Anwendung eintritt!
 
Jugendlichere Ausstrahlung, vitales Hautbild, weniger Linien und Fältchen und eine regelmäßigere und verfeinerte Hautstruktur.
 
Wenn durch das AHA Peeling an der Oberfläche Hautschuppen abgetragen werden senden andere Hautzellen Signale in die tieferen Hautschichten um die Produktion neuer Zellen anzukurbeln. Diese neu gebildeten Zellen gilt es nun mit den passgenauen Heimpflegeprodukten möglichst lange vital zu erhalten. Je konsequenten Sie die Pflegeempfehlungen einhalten umso schöner und nachhaltiger das Ergebnis.
 
  • Ihre Haut ist glatter
         weil die neue, kompaktere Hornschicht hat eine bessere Zell-Zell-Anhaftung hat!

  • Ihre Haut ist praller
         weil sich in der Hornschicht das Feuchtigkeitsbindevermögen verbessert!

  • Ihre Haut ist rosiger und frischer
         weil der Impuls zur Hauterneuerung besonders die Hautdurchblutung verbessert!

  • Ihre Haut wird fester und straffer
         weil der Aufbau von Collagen wird aktiviert!

 
Wann sollte ich das DOCTOR BABOR TheraPRO Fruchtsäure Peel  buchen?
 
  • bei müde wirkender Haut die fahl oder stumpf erscheint

  • bei Sonnen strapazierter oder geschädigter Haut

  • bei Haut die nachlassende Hautfestigkeit, den Verlust der Elastizität oder Falten aufweist

  • bei unebenmäßiger, großporiger oder unreiner Haut

  • bei Pigmentflecken

  • empfehlenswert auch vor geplanten chirurgischen Eingriff zur Optimierung.
         Die Peeling Kur verbessert die Gewebequalität Ihrer Haut deutlich verbessert und
        das OP Ergebnis dadurch verbessert werden kann.

 
Wie reagiert die Haut auf ein Fruchtsäurepeeling?
 
Die Hautreaktionen sind vom jeweiligen Hautbild aber auch von der gewählten Intensität des Peelings abhängig. Bei Anwendung des PROFESSIONAL 10 % AHA Peelings ist ein leichtes Kribbeln und eine leichte Rötung gleich nach der Anwendung möglich. Dies sind gewollte Hautreaktionen, die bereits zum Ende der Behandlung in der Regel wieder verschwunden sind.
 
Bei Anwendung der DOCTOR BABOR PRO 20 – 30 % AHA Peelings kann die Haut unmittelbar mit Kribbeln, leichtem Brennen, Wärmegefühl oder einer leichten bis intensiven Rötung reagieren. In den folgenden Tagen kann es zu einem Gefühl von Trockenheit, Hautspannen kommen. Es können auch schuppig raue Hautstellen auftreten.
In der Regel erfolgt die Hautabschuppung nach dem Peeling aber unbemerkt.
 
Alle Reaktionen sind gewollte, kalkulierte Hautreaktionen und klingen aufgrund der professionellen Nachbehandlung meistens sofort, spätestens aber nach 1 – 2 Tagen ab.
 
Bei unreiner Haut kann es nach den ersten Anwendungen zu einer Erstverschlimmerung kommen. Dann ist eine spezielle Behandlungskur empfehlenswert, um das Hautbild nachhaltig zu klären und zu stabilisieren.

 
Was ist vor Anwendung eines Fruchtsäure TheraPRO Peel zu beachten?
 
Vor einem Fruchtsäurepeeling sollten folgende hautreizende Aktivitäten bzw. Anwendungen in den nachfolgenden Zeiträumen vor der Behandlung vermieden werden:

  • 14 Tage keine Laserbehandlungen zur Haarentfernung im behandelnden Bereich

  • 14 Tage kein Solarium besuchen, keinen ungeschützten Aufenthalt in der Sonne! Lichtschutz ist Pflicht!

  • 7 Tage keine Haarentfernung im behandelnden Bereich (Wachsen, Elektrolyse, Sugaring)

  • 7 Tage keine mechanische oder AHA-Peelings
  •      1 Tag keine Nassrasur

  •  Wichtig: Bei starker Neigung zu Herpes simplex ist eine antivirale Prophylaxe 5 Tage vor dem TheraPRO Peel empfehlenswert,
                    hierfür empfehlen wir die Konsultation Ihres Hausarztes.

 
Was ist nach Anwendung eines Dr. Babor TheraPRO Peels zu beachten?
 
Die Haut benötigt nach der Behandlung einige Tage, um sich zu regenerieren. Für optimale Behandlungserfolge beachten sie Folgendes:
 
  • am Tag des Peelings – kein Make-up!

  • 2 – 3 Tage keinen Selbstbräuner

  • 2 – 3 Tage keine Schwimmbadbesuche

  • 2 – 3 Tage vermeiden Sie starkes Schwitzen durch körperliche Aktivität wie Fitness oder Sport

  • 2 – 3 Tage keine Dampfbäder, keine Sauna

  • 2 – 4 Tage keine mechanische oder AHA-Peelings

  •     7 Tage      keine Haarentfernung im behandelten Bereich (Wachsen, Elektrolyse, Sugaring)

  •   14 Tage    keine Solariumbesuche, keinen ungeschützten Aufenthalt in der Sonne

  •   14 Tage    keine Laserbehandlungen zur Haarentfernung im behandelten Bereich

  • WICHTIG: Nach einem TheraPRO Peel ist tagsüber konsequenter Sonnenschutz mit SPF 50 erforderlich

  • auch nach einmaligem TheraPRO Peel muss der Sonnenschutz tagsüber mindestens über die nachfolgenden 7 Tage erfolgen

  • während einer TheraPRO Peel-Kur muss der Sonnenschutz tagsüber durchgängig erfolgen und auch 2 – 3 Wochen
        über die letzte AHA Peeling-Behandlung hinaus verwendet werden.
        Egal ob Sie sich drinnen oder im Freien aufhalten, in Deutschland bleiben oder in den Urlaub fahren- wie folgt erforderlich:

 
 
Kontraindikationen, Wann ist ein Fruchtsäurepeeling nicht geeignet?
 
In den folgenden Fällen ist ein Fruchtsäurepeeling generell ausgeschlossen:
 
  • Unkontrollierter Diabetes mellitus

  • Behandlung von Hautarealen mit Dermatosen, z. B. Ekzeme, Exantheme, offene Wunden, Keloide

  • Dauerhafte Einnahme von Cortison, Glukokortikoiden, Warfarin, Heparin, Salizylsäure, Aspirin, Marcumar
         oder anderen blutverdünnenden Medikamenten

  • Krankhafte entzündliche Hautzustände, wie z. B. Neurodermitis, Schuppenflechte, Rosacea (starke Couperose)

  • Vitiligo

  • Krebserkrankungen und maligne Tumore

 
In den folgenden Fällen müssten Sie mit dem Peeling warten bis der normale Gesundheitszustand wieder hergestellt ist:
 
  • Akute Einnahme von blutverdünnenden Wirkstoffen, z. B. Warfarin, Heparin, Salicylsäure

  • Einnahme von Anti-Akne Medikamenten mit Isotretinoin

  • Infektionen: fiebrige Infekte oder akute lokale Hautinfektionen (z. B. mit Herpesviren), Tuberkulose Hepatitis

  • Akute Chemotherapie, Radiotherapie oder hochdosierte Kortikosteroidtherapie ab 4 Wochen vor Beginn bis
          4 Wochen nach Ende der Therapie

 
In den folgenden Fällen handelt es sich um vorübergehende oder lokal begrenzte Kontraindikationen:
 
  • Hautareale nach plastischer Chirurgie oder Filler-Injektionen,
          bei Injektionsbehandlung erst nach Rücksprache und einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des behandelnden Arztes

  • Hautareale nach Laserbehandlungen zur Haarentfernung, die weniger als 2 Wochen zurückliegen

  • Hautareale nach chemischem Peeling oder Schälkur in den letzten 8 – 12 Wochen

  • Schwangerschaft oder Stillzeit

  • Alkohol- oder Drogeneinfluss

 

zurück nach oben                                       zurück zur Behandlung
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü